Anreise

Ausgangspunkt M’hamid El Ghizlane

Unsere Wüstenwanderungen beginnen in Bounoueinem kleinen Wüstendorf kurz vor M’hmid El Ghizlane. Dies liegt 90 Kilometer südlich von Zagora und 25 Kilometer nördlich der algerischen Grenzen.

M’hamid und die umliegenden Dörfer bilden die letzte große Oase vor der Sahara. Die Region war früher ein wichtiges Zentrum für Nomaden-Stämme und der berühmten Karawanen-Route zwischen Timbuktu und Marrakesch.

Anreise ab Marrakesch

Als Ausgangspunkt für eure Anreise nach M’hamid El Ghizlane empfehlen wir euch Marrakesch. Diese kann über zwei Wege stattfinden.

Variante 1 – Anfahrt per Auto/Touristentransport/CTM

Auch wenn die Autofahrt nach M’hamid El Ghizlane einen ganzen Tag in Anspruch nimmt, empfehlen wir euch für die Anreise diese Option. Auf der Strecke überquert ihr nicht nur die spektakuläre Route durch den Hohen Atlas, sondern ihr erlebt auch die beeindruckende Veränderung der Natur und der Temperaturen, welche durch die unterschiedlichen Klimazonen bedingt ist. Bereits die Ausläufer des Atlasgebirges geben euch einen Vorgeschmack auf die ockerfarbene Landschaft der Wüstenregion. Nach etwa vier Stunden erreicht ihr die Provinz Ouarzazate. Hier legt ihr einen Zwischenstopp bei Ait Ben Haddou ein, das UNESCO-Weltkulturerbe, welches euch vielleicht schon als Filmkulisse aus Game of Throns, Alexander, Die Mumie, Gladiator u.v.m. bekannt ist.

Nun führt euch euer Weg durch das Tal des Wadi Draa. Dieser Fluss prägt die Landschaft auf erstaunliche Weise, ist er doch die Grundlage für die Millionen von Dattel-Palmen, landwirtschaftlichen Parzellen und zahlreichen Lehmdörfern. Als ob dieser Anblick nicht schon atemberaubend genug wäre, folgen der Strecke schier endlose Bergketten mit eigenwilligen Formationen. Ziegen- und Schafherden passieren die Straßen und zahlreiche Esel helfen den Menschen vor Ort bei ihrer landwirtschaftlichen Arbeit.

Nach weiteren drei Stunden Fahrt durchquert ihr das Tor zur Wüste: Zagora – eine moderne Stadt mit ca. 40.000 Einwohnern, in welcher sich in den letzten 40 Jahren die Nomaden der Wüste angesiedelt haben.

Nun dauert es noch etwa eine Stunde bis ihr die ersten Dünenausläufer der Sahara erkennt. Wie aus dem nichts erscheinen die kleinen Sandberge am Horizont, während ihr eine kleine Bergkette passiert. Schlagartig ändert sich die Atmosphäre und ihr gelangt in eine andere Welt.

Am frühen Abend erreicht ihr das Wüstendorf Bounou bei M‘hamid el Ghizlane. Ihr verbringt die erste Nacht in unserem Gästehaus.

Gerne organisieren wir für euch den passenden Touristentransport. Der Preis für die Anfahrt ist nicht im Paketpreis enthalten und richtet sich nach der Anzahl der Reisenden. Alle Einzelheiten sprechen wir natürlich mit euch persönlich ab.

Die günstigste, aber auch zeitaufwendigste Anreise erfolgt über CTM (175 MAD).  Der Bus fährt täglich um 11:30 Uhr nähe Hauptbahnhof Marrakesch ab. Die Fahrtzeit beträgt knapp 10 Stunden.  Auch hier habt ihr die Möglichkeit einen Zwischenstopp in Ouarzazate einzulegen, müsst jedoch eine Übernachtung mit einplanen.

Variante 2 – Transfer per Flugzeug und Taxi

Wem die Autofahrt zu lange dauert, der kann bequem mit dem Flugzeug anreisen. Dies ist jeden Mittwoch und jeden Freitag mit Air Arabia möglich.

Der Flug kostet ca. 25€ pro Person und kann auf dieser Seite gebucht werden: https://www.airarabia.com/de (Von Marrakech-Menara RAK nach Zagora OZG)

Das Taxi, das wir für euch organisieren, kostet für die Strecke Zagora – Bounou etwa 40€.

Euer Weg führt euch durch Tamegroute. Wir empfehlen einen kleinen Zwischenstopp, um die Zaoiua des Sufi-Ordens sowie die Töpferei-Werkstätten zu besichtigen.

Der Flug und die Taxifahrt beanspruchen ca. 2,5 Stunden.